AVIATION

Die WDL-Aviation wurde 1974 gegründet und hat ihren Sitz am Flughafen Köln/Bonn. Aktuell gehören zur Flugzeugflotte der WDL-Aviation British Aerospace (BAe) 146 Regional Jets, welche europaweit für namhafte Unternehmen unterwegs sind.

CHARTER

Direktcharter, Eventflüge, Erlebnisreisen
Sie haben ein Ziel, wir haben das Flugzeug!
Kontaktieren Sie uns.

ALLGEMEINES

FIRMENGESCHICHTE

BAe 146 GALERIE

ALLGEMEINES

Die BAe 146 Jets des Unternehmens sind in den Linienverkehr namhafter europäischer Fluggesellschaften eingebunden. Zu ihnen gehören unter anderem Air Berlin, Germanwings, Air France, British Airways, SAS und KLM.

Der Arbeitsplatz unserer Piloten erfüllt höchste Sicherheitsstandards für einen entspannten Flug.

AOC

Die BAe 146 nennt man auch "Flüsterjet".

Genügend Sitzabstand für bis zu 100 Personen, bequeme Sitze und ein charmanter Service sorgen dafür, daß Sie ausgeruht ans Ziel kommen.

KONTAKT

ALLGEMEINE
GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


ALLGEMEINE
BEFÖRDERUNGSBEDINGUNGEN

Die WDL ist IOSA-zertifiziert. IOSA ist der weltweite Industriestandard für die operativen Sicherheitsabläufe einer Fluggesellschaft. Bei der Zertifizierung werden sämtliche operativen Abteilungen: Organisation, Management, Flugbetrieb, Flugeinsatzzentrale, Flugzeugwartung und die Kabinenbesatzung auf die korrekte Durchführung festgelegter Verfahren geprüft. "Safety first"!

FIRMENGESCHICHTE

1955 war ein Jahr, in dem die Luftfahrt in Deutschland nachhaltig geprägt wurde.
Der 2012 verstorbene Theodor Wüllenkemper gründete am 29. Juli 1955 die heutige WDL.
Im gleichen Jahr am 1. April führte die Lufthansa ihren ersten Linienflug seit Kriegsende durch und die LTU wurde am 20. Oktober in Frankfurt am Main als Luftransport-Union gegründet.

Während die Lufthansa vorwiegend den Liniendienst bediente, wurde von der LTU der Charterflug in den Urlaub abgedeckt.

Bei der WDL fing alles mit nur einem Doppeldecker Typ „Tiger Moth“ an. Zunächst wurden Arbeits- und Ausbildungsflüge absolviert.

Theodor Wüllenkemper entdeckte sehr früh den Himmel als Werbefläche. Zunächst mit Bannerflugzeugen später dann mit dem Luftschiff.

Bis heute hat der Himmel als Werbefläche ein Alleinstellungsmerkmal.

In den letzten 60 Jahren wuchs das Unternehmen zu einer international agierenden Firmengruppe.

„Mut, Entschlossenheit und Ausdauer“ das hat Theodor Wüllenkemper in sein erstes Segelflugbuch geschrieben.
Die heutigen Inhaberinnen, Frau Inge Bachmann und Frau Barbara Majerus, zeigen mit der Entscheidung ein neues Luftschiff zu bauen, dass sie diese Tugenden weitertragen und umsetzen. Sie geben den Mitarbeitenden damit ein deutliches Signal für die Zukunft an den Standorten Mülheim an der Ruhr und Köln.